“Food Coops sind Direktvermarkter bäuerlicher Betriebe” so die Landwirtschaftskammer OÖ

Team_retuschiert
Die GAUMENFREUNDE freuen sich über frische, regionale Produkte.

Mattsee (leo). Spannend war dieser Tage die Diskussion um die Wirtschaftskammer OÖ, die vier Einkaufsgemeinschaften in Oberösterreich wegen einer fehlenden Gewerbe-Berechtigung für den Handel mit Lebensmittel verklagen will.

Die Reaktion von BIO AUSTRIA OÖ folgte ein paar Tage später mit einem klaren “JA” für food coops. Dem folgte die Landwirtschaftskammer OÖ, dessen Vizepräsident Karl Grabmayr sich klar für die Einkaufsgemeinschaften ausspricht:

“Ich sehe die FoodCoops als eine sehr gute Chance in der Direktvermarktung unserer bäuerlichen Betriebe. Sie sind ein klares Zeichen dafür, dass man einen erfolgreichen Vermarktungsweg einschlagen kann. Das ist genau das, was wir wollen.”

Die Klage der Wirtschaftskammer OÖ ist noch nicht vom Tisch, es gilt, rechtliche Rahmenbedingungen der food coops zu prüfen. Klar ist, dass hier ein neuer Weg im Konsum beschritten wird und die Einkaufsgemeinschaften nicht mehr verschwinden werden, sondern ein klares Signal der Bevölkerung sind, sich eigenverantwortlich um regionale Produkte von Bauernhöfen und Familienbetrieben zu kümmern.

Mag. Waltraud Leobacher

Obfrau der Gaumenfreunde

Quellen:

Bezirksrundschau

BIO AUSTRIA OÖ

Ernährungssouveränität Österreich